Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Veranstaltungen

Workshop zum Dialogischen Lernen (Urs Ruf & Peter Gallin)

Am 21.06.2016 haben Urs Ruf & Peter Gallin einen Workshop zum Dialogischen Lernen gegeben. In zwei einstündigen Parallelvorträgen führten die Referenten die TeilnehmerInnen in die theoretischen Entwicklungen und Kernideen des Dialogischen Lernens ein. Diese wurden zusätzlich durch praktische Umsetzungen auf allen Schulstufen veranschaulicht. Im Anschluss wurden in zwei thematisch ausgerichteten Workshops einzelne Projekte der FUNKEN-DoktorandInnen im Hinblick auf das Dialogische Lernen reflektiert.


Workshop zur qualitativen Inhaltsanalyse (Michaela Gläser-Zikuda)

Am 25.05.2016 hat Michaela Gläser-Zikuda einen Workshop zur qualitativen Inhaltsanalyse gegeben. Neben einer Einführung in die Grundlagen der qualitativen Inhaltsanalyse und einer Forschungswerkstatt, in der konkrete Beispiele und Daten der TeilnehmerInnen analysiert und diskutiert wurden, gab es zusätzlich einen Input zum Publizieren qualitativer Forschungsergebnisse.


Workshop zur qualitativen Auswertung empirischer Daten (Heinz Steinbring)

Am 25.02.2016 wurden die Doktorandinnen und Doktoranden des FUNKEN-Kollegs im Workshop "Mathematisches Wissen in der Interaktion - Epistemologische und kommunikative Perspektiven" von Heinz Steinbring in das Schema der epistemologischen Analyse eingeführt. Dazu wurden im ersten Teil des Workshops die theoretischen Hintergründe des Analyseverfahrens fokussiert. Im zweiten Teil wurde das Verfahren auf ausgewählte Transkripte der Doktorandinnen und Doktoranden angewendet.


Workshop zur Publikation qualitativer Forschungsergebnisse in wissenschaftlichen und praktischen Zeitschriften (Miriam von Maydell)

In einem zweitägigen Workshop (1.-2.2.2016), geleitet von Miriam van Maydell, Lektorats-& Herstellungsleiterin der Budrich-Verlage, wurden u.a. Strategien zur Wahl des richtigen Publikationsortes erarbeitet, Einblicke in die Hintergründe des Publizierens aus der Verlagsperspektive gegeben, konzeptionelle Überlegungen für eigene, langfristige Publikationstrategien präsentiert und an eigenen Texten gearbeitet.


Workshop zu qualitativen Methoden videobasierter Unterrichtsforschung (Dr. Matthias Herrle)

Die Doktorandinnen und Doktoranden des FUNKEN-Kollegs erhielten in einem zweitägigen Workshop (19.-20.11.2015) mit dem Thema Qualitative Methoden videobasierter Unterrichtsforschung: Überblick und Einblicke in Verfahren der Datengenerierung und -analyse von Dr. Matthias Herrle (Goethe-Universität FFM) eine umfassende Einführung, wie bei qualitativen Untersuchungsansätzen mit Herausforderungen der (selektiven) Datenerhebung, -aufbereitung und -analyse umgegangen werden kann. Im Anschluss werteten die Doktoranden eigenes Datenmaterial unter Anleitung sequenzanalytisch aus.


International Symposium on Didactical Design Research

Am 19 & 20 Januar 2015 fand das Symposium an der Technischen Universität in Dortmund statt. Nähere Informationen finden Sie hier.


Lernsituationen gestalten – Forschungsbezogene Einführung in Lern- und Instruktionstheorien (Prof. Dr. Rummel, Katharina Loibl und Claudia Mazziotti)

Am 8. November 2013 hielt Frau Prof. Dr. Rummel von der Ruhr-Universität Bochum einen Vortrag zum Thema Lernsituationen gestalten – Forschungsbezogene Einführung in Lern- und Instruktionstheorien.

Im Anschluss daran leiteten Claudia Mazziotti und Katahrina Loibl der Ruhr-Universität Bochum einen internen Workshop zur Verortung der Projekte der FUNKEN-Doktorandinnen und Doktoranden in Lern- und Instruktionstheorien.


Lernaufgaben entwickeln, bearbeiten und überprüfen – Ergebnisse und Perspektiven der fachdidaktischen Forschung (FUNKEN ist Gastgeber der GFD-Tagung)

Vom 6.10. bis zum 8.10.2013 war Funken Gastgeber für die GFD-Tagung Lernaufgaben entwickeln, bearbeiten und überprüfen – Ergebnisse und Perspektiven der fachdidaktischen Forschung. Zur Tagungsseite


Workshop zum wissenschaftlichen Schreiben (Anne Schüler)

Am 13. und 14.9.2013 fand ein funkeninterner Workshop zum wissenschaftlichen Schreiben statt, der von Anne Schüler geleitet wurde.

Zentrale Themen waren dabei sprachliche Mittel zur Herstellung argumentativer Stringenz und Textkohärenz.


Academic writing and presentation in English (Dr. Vera Zegers)

Vom 09.07. bis 10.07.2013 fand ein funkeninterner Workshop zum Thema Academic writing and presentation in English statt.

In dem Workshop, der von Dr. Vera Zegers geleitet wurde, erarbeiteten die Doktorandinnen und Doktoranden gemeinsam wichtige Stil- und Sprachelemente guter englischer Präsentationen sowie wissenschaftlicher Texte. Dieses Wissen wurde durch vielfältige Übungen praktisch erprobt.


Integrative rekonstruktive Forschung in den Fachdidaktiken am Beispiel der dokumentarischen Methode (Prof. Andreas Bonnet)

Am 25.1.2013 war Andreas Bonnet, Professor der Universität Hamburg, zu Gast an der TU Dortmund. In einem öffentlichen Vortrag stellte er Möglichkeiten einer integrativen rekonstruktiven Forschung am Beispiel der dokumentarischen Methode vor.

Im Anschluss an diesen Vortrag wurde in einem internen Funken-Methodenworkshop, angeleitet durch Bonnet, das Verfahren der dokumentarischen Methode durchgeführt und erprobt.

Diese Erkenntnisse wurden abschließend auf konkrete Datenbeispiele von drei Stipendiatinnen angewendet und diskutiert.


Inszenierung interaktiver Lernprozesse (Dr. Uta Häselweide, Prof. Marcus Nührenbörger)

Am 2.1.2013 fand ein interner Theorieworkshop zum Thema Inszenierung interaktiver Lernprozesse, geleitet von Dr. Uta Häselweide und Prof. Marcus Nührenbörger, statt.

Nach einem Vortrag zu Theorien des kollektiven Lernens und Grundlagen der interpretativen Unterrichtsforschung zur Einführung in die Thematik, hatten die StipendiatInnen in einem anschließenden Workshop die Gelegenheit, Anknüpfungspunkte zu ihrem eigenen Promotionsprojekt herzustellen und zu diskutieren.


Core Processes of Educational Design Research (Prof. Dr. Susan McKinney)

Am 26. Juni 2012 war Prof. Dr. Susan McKenney von der University of Twente für einen Vortrag mit dem Titel: "Core Processes of Educational Design Research" zu Gast bei FUNKEN. In ihrem Vortrag erläuterte Prof. Dr. McKinney die Inhalte und Ziele ihres Verständnisses von Fachdidaktischer Entwicklungsforschung und deren Umsetzung in aktuellen Forschungsprojekten.

Die Auseinandersetzung mit der Fachdidaktischen Entwicklungsforschung setze sich mit einem Vortrag von Michael Link fort. Dieser stellte in seinem Vortrag mit dem Titel „Initiating and Investigating Learning Processes – Didacdical Design Research in the Dortmund Model“ die Inhalte und Ziele der Fachdidaktischen Entwicklungsforschung im Sinne des Dortmunder Modells vor, welches den Forschungsprojekten des FUNKEN-Kollegs zu Grunde liegt.

In Anknüpfung an den Vortrag Michael Links stellten zwei Doktorandinnen des FUNKEN-Kollegs ihr jeweiliges Forschungsprojekt und dessen Einbettung in das Dortmunder Modell vor.


Lernumgebungen theoriebasiert gestalten (Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek/Prof. Dr. Hilbert Meyer)

Im Rahmen des FUNKEN-Qualifizierungs- und Betreuungsprogramms waren am 03. Februar 2012 Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek (Uni Köln) und Prof. Dr. Hilbert Meyer (Uni Oldenburg) an der TU Dortmund zu Gast. In seinem Vortrag mit dem Titel „Lernumgebungen gestalten“ stellte Becker-Mrotzek mögliche Ansätze und Herausforderungen dar, die bei der Erstellung problemorientierter Lernumgebungen zu berücksichtigen sind.

Nach dem Vortrag von Becker-Mrotzek explizierte Prof. Dr. Hilbert Meyer erforderliche Gütekriterien und Merkmale zur Konzeption von schulischen Lehr-Lernumgebungen aus dem Betrachtungswinkel der allgemeinen Didaktik.


Workshop zum wissenschaftlichen Schreiben (Dr. Vera Zegers)

Anfang Juni fand ein zweitägiger Schreibworkshop mit Dr. Vera Zegers (Uni Maastricht) statt. Angeleitet durch die Dozentin lernten die Kollegiaten und Kollegiatinnen unterschiedliche Methoden zur Strukturierung und Organisation der unterschiedlichen Phasen des Schreibprozesses kennen.


ProfaS meets FUNKEN

Am 11. und 12. November 2011 fand eine gemeinsame Veranstaltung von FUNKEN und dem Promotionsprogramm ProfaS an der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg statt. Das Treffen diente dem Kennenlernen und dem Austausch über Gemeinsamkeiten und Spezifika der jeweiligen Promotionsprogramme. Anhand exemplarischer Projekte der Doktoranden und Doktorandinnen beider Kollegs wurden die spezifischen Inhalte und Ziele beider Programme herausgearbeitet. Darüber hinaus wurden übergeordnete Fragestellungen zu den Aspekten „Identität“, „Vernetzung“, „Qualität“, „Verwertung“ und „Präsentation“ erörtert und bearbeitet.


Diagnose - Theoretische Ansätze und Forschungsparadigmen (Prof. Dr. Franz B. Wember)

Am 20. Juni fand im Rahmen des FUNKEN-Qualifizierungs- und Betreuungsprogramms eine ganztägige Veranstaltung mit Prof. Dr. Franz Wember (TU Dortmund) zum Thema „Diagnose - Theoretische Ansätze und Forschungsparadigmen“ statt. In seinem Vortrag erläuterte Prof. Dr. Franz Wember Inhalte und Ziele von Diagnose, Diagnostik und pädagogischer Diagnostik. Anhand von Beispielen wurde sowohl die Intelligenzdiagnostik als auch die curriculumbasierte und prozessorientierte Kompetenzdiagnostik fokussiert.


Schülervorstellungen und Lernen der Naturwissenschaften (Prof. Dr. Reinders Duit/Prof. Dr. Barbara Moschner)

Im Rahmen des FUNKEN-Qualifizierungs- und Betreuungsprogramms war am 14.01.2011 Prof. Dr. Reinders Duit (IPN, Kiel) an der TU Dortmund zu Gast und referierte zu dem Thema Schülervorstellungen und Lernen der Naturwissenschaften. In seinem Vortrag verband er Grundannahmen des Lernens mit der Notwendigkeit bei der Konzeption von Lehr-Lernumgebungen die Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler zu beachten. Darauf aufbauend stellte er Möglichkeiten der Erhebung und Analyse von Schülervorstellungen anhand von eigenen Forschungsprojekten dar.

Zudem fand ein Austausch mit Prof. Dr. Barbara Moschner und Vanessa Hinsch vom Promotionsprogramm ProfaS der Uni Oldenburg über die Grundlagen der konstruktivistischen Lehr-Lern-Theorien statt.


Design research from the learning design perspective - Backgrounds, methods, insights and results of a didactical research program (Prof. Dr. Koeno Gravemeijer)

Als erster externer Gast hat Prof. Dr. Koeno Gravemeijer (Universität Eindhoven, Niederlande) am 17.12.2010 das Forschungsprogramm der Fachdidaktischen Entwicklungsforschung in einem öffentlichen Vortrag mit dem Titel Design research from the learning design perspective - Backgrounds, methods, insights and results of a didactical research program vorgestellt. In diesem spezifizierte er dessen Charakteristika und methodische Vorgehensweise und stellte Unterschiede zu anderen bestehenden Forschungsweisen der Fachdidaktik heraus.

Im Anschluss wurden in interner Runde die Projekte der Kollegiatinnen und Kollegiaten gemeinsam im Hinblick auf die Spezifika der Fachdidaktischen Entwicklungsforschung diskutiert.